Librettist, Sänger & Theaterdirektor: Emanuel Schikaneder

„Er verließ Regensburg, ging wieder nach Wien und schuf in enger Zusammenarbeit mit seinem Freund Wolfgang Amadeus Mozart, der selbst eifriger Freimaurer war, das Textbuch zu Mozarts Zauberflöte.“

Schikaneder als Papageno. Titelblatt der Erstausgabe des Librettos der Zauberflöte, 1791
Schikaneder als Papageno. Titelblatt der Erstausgabe des Librettos der Zauberflöte, 1791

„Jedoch, das böse Vorurteil soll schwinden und es wird schwinden, so bald Tamino selbst die Größe unserer schweren Kunst besitzen wird.“

 

„Bald prangt, den Morgen zu verkünden,
Die Sonn’ auf goldner Bahn,
Bald soll der finstre Irrwahn schwinden;
Bald siegt der weise Mann. 
O holde Ruhe, steig hernieder;
Kehr in der Menschen Herzen wieder;
Dann ist die Erd’ ein Himmelreich,
Und Sterbliche den Göttern gleich.“

 

„In diesen heil’gen Hallen, kennt man die Rache nicht.“

 

Theaterzettel1791
Theaterzettel der Uraufführung 1791

„Heil sey euch Geweihten! Ihr drängt durch die Nacht,
Dank sey dir, Osiris und Isis, gebracht!
Es siegte die Stärke, und krönet zum Lohn
Die Schönheit und Weisheit mit ewiger Kron’.“

 

„Ein Weib, das Nacht und Tod nicht scheut, 

Ist würdig, und wird eingeweiht.“

 

 

 

 

 

Quellen:

Schikaneder als Papageno: Von Printer Ignaz Alberti – From nl-wiki., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=506771

Titelbild: Papageno und seine Geschwister; von Zyance – Eigenes Werk, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1891049

Theaterzettel; Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1152121